Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: PS-Rollenspiele. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Animatiker

Overlord of all Overlords

  • »Animatiker« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 459

PSN-ID: GabbaBasti

Level: 53

Erfahrungspunkte: 16 765 209

Nächstes Level: 19 059 430

Danksagungen: 780

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 12. Januar 2011, 22:22

Sony verklagt GeoHot

Sony geht juristisch gegen die Verantwortlichen des aktuellen Firmware Hacks vor. George Hotz bekam deswegen eine Unterlassungserklärung zugestellt. Als Beklagte werden im Schriftsatz auch Mitglieder von fail0verflow genannt. Ob man den Root Key tatsächlich aus dem Netz klagen kann?

George Hotz hatte mit der Videodemonstration seines neuesten Jailbreaks eine zumindest theoretische Anfrage an Sony und andere große Elektronikkonzerne verbunden, ob sie ihn aufgrund seiner Fähigkeiten einstellen wollen. (gulli:News berichtete)

Daran ist derzeit nicht zu denken. Stattdessen bekam er jetzt als Antwort ein Schreiben, wo ihm der Verstoß von zahlreichen US-amerikanischen Gesetzen vorgeworfen wird. Hotz habe gegen das Urheberrecht, den Digital Millennium Copyright Act, den Computer Fraud und andere Gesetze verstoßen, so die Anwälte von Sony. Noch ist Geohot nicht verklagt worden, zumal er die fraglichen Inhalte nach Erhalt der Unterlassungserklärung von seiner Website entfernen will. Es ist allerdings mehr als fraglich, ob man damit den Hack mit Erfolg verbannen kann. Selbst wenn auch Hector Cantero und Sven Peter von fail0verflow ihre Root Keys nicht mehr zur Verfügung stellen, so wird man damit die Verbreitung des Jailbreaks nicht mehr aufhalten können.

Hauptvorwurf der Unterlassungserklärung ist es, dass Hotz auf Basis der Vorarbeit von fail0verflow vollumfänglichen Zugriff auf das System erlangt hat und diesen veröffentlichte. Sony erklärt sich nicht einverstanden, dass damit nicht autorisierte Software oder gar Raubkopien auf ihren Geräten ausgeführt werden können. Auch fühlt man sich von der Entwicklung von Geräten bedroht, die den Hack künftig automatisieren könnten. Die Konsumenten dürfen die Hardware zwar käuflich erwerben. Sie sollen aber davon abgehalten werden damit zu tun, was sie für richtig halten.

Quelle
PS: Geohot hat auf seiner Seite alles zur PS3 entfernt

ANGOmarcello

Questsammler

Beiträge: 181

PSN-ID: Schüler

Level: 33

Erfahrungspunkte: 468 957

Nächstes Level: 555 345

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 16. Januar 2011, 17:43

Habe mir den erwähnten Hack mal runtergeladen. Überlege noch, evl. wenn keine Bannwellen einsetzen werde ich es machen.
Meiner Meinung nach ist Homebrew das beste was einer Konsole Passieren kann. Siehe Wii =)
"Der beste Kopierschutz ist immer noch die Qualität eines Games"

Animatiker

Overlord of all Overlords

  • »Animatiker« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 459

PSN-ID: GabbaBasti

Level: 53

Erfahrungspunkte: 16 765 209

Nächstes Level: 19 059 430

Danksagungen: 780

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 16. Januar 2011, 19:44

Nee ich bin da genau anderer Meinung!
Diese ganze Hack-Kacke versaut Sony die Konsolen! Wollen wir weiterhin so hochwert gute Artikel müssen wir Sony auch mit finanzieren und das geht nur durch den Spielekauf, denn ich hab irgendwo mal gelesen, dass Sony durch den Verkauf der Konsole nur 5% oder so verdient ...

ANGOmarcello

Questsammler

Beiträge: 181

PSN-ID: Schüler

Level: 33

Erfahrungspunkte: 468 957

Nächstes Level: 555 345

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 16. Januar 2011, 21:33

Da verwechselst du jetzt Homebrew aber mit Raupkopien.
Das sind ja selbst gemacht Programme und Spiele, z.B das zurück bringen der OtherOS funktion (Linux Support) Videoplayer für nicht unterstützte Formate, Emulatoren etc. Natürlich gibt es immer Schwarze scharfe die Raubkopie betreiben aber das ist laut Geohot´s aussage nicht mehr auf dem bekannten weg möglich mit seinem Hack. Villeicht behält er ja recht und wir bleiben bei Homebrew und dem abspielen von Sicherheitskopien nicht Raubkopien =)
"Der beste Kopierschutz ist immer noch die Qualität eines Games"

Animatiker

Overlord of all Overlords

  • »Animatiker« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 459

PSN-ID: GabbaBasti

Level: 53

Erfahrungspunkte: 16 765 209

Nächstes Level: 19 059 430

Danksagungen: 780

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 16. Januar 2011, 21:36

Sicherheitskopien ist nur ne verschönerung des Begriffs Raubkopie :D
Ja klar die Hombrew-Dinger sind nicht schlecht und führen eigentlich nur zu positiven Dingen, aber wenn einmal Hombrew's möglich sind ist es meist nur noch ein Katzensprung bis zum abspielen illegaler Dateien ... :thumbdown:

ANGOmarcello

Questsammler

Beiträge: 181

PSN-ID: Schüler

Level: 33

Erfahrungspunkte: 468 957

Nächstes Level: 555 345

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 16. Januar 2011, 21:42

Ja das ist das Traurige dabei. =(

Also für meinen Gebrauch meine ich mit Sicherheitskopie = Spiel auf Festplatte speichern und alle meine Spiele ohne CD starten, vorallem da Spiele auf diese weisse 60% schneller auf der PS3 laden sollen 60%! =)
"Der beste Kopierschutz ist immer noch die Qualität eines Games"

Animatiker

Overlord of all Overlords

  • »Animatiker« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 459

PSN-ID: GabbaBasti

Level: 53

Erfahrungspunkte: 16 765 209

Nächstes Level: 19 059 430

Danksagungen: 780

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 16. Januar 2011, 21:46

Ja okay das wäre echt super :)
ABER diese Funktion ist auch sone Sache ... dann könnte man sich quasi jedes Spiel einmal ausleihen und könnte es speichern .... :|

ANGOmarcello

Questsammler

Beiträge: 181

PSN-ID: Schüler

Level: 33

Erfahrungspunkte: 468 957

Nächstes Level: 555 345

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 16. Januar 2011, 21:59

Ethik

Ja das ist eine ziemlich schwer zu beurteilende situation, so ist es ja eigentlich kein Verlust wenn man sich das Spiel dieses Freundes eh nicht gekauft hätte da man es nicht genug mag oder ähnliches. Sony macht quasi keinen Verlust aber man hat ein Spiel das man sonst nicht beachtet hätte gespielt. Die Frage ist nur ob man das für richtig hält und sich dabei dann auch an seine eigenen Regeln hält. Ich selbst würde mir evl. das Spiel eines Freundes installieren wenn ich mir es sowieso nie gekauft hätte.
"Der beste Kopierschutz ist immer noch die Qualität eines Games"

Animatiker

Overlord of all Overlords

  • »Animatiker« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 459

PSN-ID: GabbaBasti

Level: 53

Erfahrungspunkte: 16 765 209

Nächstes Level: 19 059 430

Danksagungen: 780

  • Nachricht senden

9

Montag, 17. Januar 2011, 15:00

Wenn man das so sieht ist das alles richtig! ;)
Sieht man das aber von der Seite, dass sich ne Gruppe von Freunden EIN Spiel zusammen kaufen und alle installieren erkennt man direkt, dass dort VIELE Verlustgeschäfte gemacht werden!