Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: PS-Rollenspiele. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Mondryx

Omega Weapon

  • »Mondryx« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 934

PSN-ID: Mondryx

Level: 51

Erfahrungspunkte: 12 646 965

Nächstes Level: 13 849 320

Danksagungen: 563

  • Nachricht senden

1

Montag, 8. Juli 2013, 21:32

Final Fantasy XIV: A Realm Reborn - Ein Anfängerguide

  • Einleitung

    Herzlich Willkommen zu unserem Anfänger Leitfaden zu Final Fantasy XIV: A Realm Reborn. Ziel und Zweck dieses Leitfadens wird es sein, all eure Fragen zu beantworten, die euch zu diesem Spiel interessieren. Wir, Windflare und Ich, sind zwar selbst zum aktuellen Zeitpunkt noch Anfänger in diesem Spiel, können aber schon Beta Erfahrung vorweisen, und allgemein Wissen zu MMOs. Für all jene, die noch keinen Kontakt mit diesem Genre hatten, soll dieser Leitfaden sein.
  • Völker

    • Hyuran
      Die Hyuran sind die "Menschen" Eorzeas. Die Hyuran sind in der Vergangenheit in drei großen Völkerwanderungen von den umliegenden Kontinenten und Inseln nach Eorzea geströmt und bilden nun den größten Teil der Bevölkerung. Sie brachten verschiedenste Fertigkeiten und Anschauungen mit und bildeten die treibende Kraft hinter der rapiden kulturellen Entfaltung Eorzeas. Begründet in der Unterschiedlichkeit ihrer Herkunftsgebiete liegt sowohl ihre facettenreiche Persönlichkeit als auch ihr schwach ausgeprägtes Volksbewusstsein. Ihr freiheitsliebendes Naturell ist ihnen jedoch allen gemein.

      Die Hyuran sind wiederum in zwei Völker unterteilt:

      Die Wiesländer



      Die Hochländer

    • Miqote
      Sie sind die Nachfahren eines Volkes von Jägern und Sammlern, die im Zeitalter des langen Eises die zugefrorenen Meere überquerten. Dank ihres scharfen Geruchssinns und ihrer starken Beine sind sie zum Jagen prädestiniert. Sie bilden in Eorzea nicht nur eine Minderheit, sondern leben auch häufig als Einzelgänger, da sie wie Raubkatzen eigene Reviere beanspruchen. Bei männlichen Miqo'te ist dieses Verhalten besonders ausgeprägt.

      Die Miqo'te sind in zwei Völker geteilt:

      Die Goldtatzen



      Die Mondstreuner

    • Elezen
      Die Elezen sind stolze Nomaden, die sich selbst als Auserkorene der Götter betrachten. Mit ihren großen, schlanken Körpern und langen Gliedmaßen hatten sie als ursprüngliche Einwohner Eorzeas eine Vormachtstellung inne - nebenbei leben sie auch etwas länger als beispielsweise die Hyuran. Doch vorbei sind die Zeiten, in denen sie verbittert mit den Hyuran kämpften, als diese in ihr Territorium eindrangen. Heute akzeptiert man sich unter dem Motto „Leben und leben lassen“.

      Die Elezen sind in folgende Völker unterteilt:

      Die Erlschatten



      Die Dunkelalben

    • Roegadyn
      Die Roegadyn sind kaum zu übersehen: Ihre stämmigen Körper strotzen nur so vor Muskeln, und sich in Tollkühnheit zu übertreffen, gehört zu ihren Bräuchen. Die Vorfahren der Roegadyn nannten das Nordmeer ihr Zuhause, bis eine große Zahl ihre Schiffe nach Süden, nach Eorzea lenkte. Manche sehen sie als barbarisches Volk, doch vielleicht sollte man vielmehr ihre Zuverlässigkeit und unerschütterliche Loyalität würdigen - Eigenschaften, dank derer viele der größten Krieger der Geschichte aus ihren Reihen hervorgingen.

      Die Roegadyn haben folgende Völker:

      Die Seewölfe



      Die Lohengarde

    • Lalafell
      Ihr kindliches Aussehen macht es nicht gerade einfach, ihr Alter zu schätzen, aber ungeachtet ihrer kleinen Statur sind die Lalafell unglaublich flink zu Fuß. Früher lebten sie als Ackerbau betreibende Stämme auf den südlichen Inseln, doch der Handel ließ sie immer weiter ins Innere Eorzeas vorstoßen. Sie sind freundlich und mitteilsam und unterhalten zu allen Völkern gute Beziehungen.

      Die Lalafell sind in folgende Völker aufgeteilt:

      Die Halmlinge



      Die Sandlinge



  • Klassen

    • Gladiator
      Gladiator(GLA)

      Der Gladiator ist der Meister von Schwert und Schild. Ihn streckt so schnell keiner nieder. Mit diesen Fähigkeiten ist er bestimmt dazu, der klassische Tank in diesem Spiel zu sein. Er zieht den Hass des Gegners auf sich, und blockt den meisten Schaden mit seinem starken Schild. Wer sich für diese Klasse entscheidet, hat eine wichtige Rolle im Gruppenspiel inne. Ihr müsst eure Mitstreiter vor dem Hass der Gegner bewahren.



      Klasse in Kürze:
      • Nahkämpfer
      • Ist der Tank der Gruppe
      • Nutzt TP für seine Fähigkeiten
      • Kann unglaublich gut einstecken
      • Hat dafür geringen Schadensoutput


      Der Gladiator hat ab Level 30 die Möglichkeit sich zum Paladin zu entwickeln.
    • Faustkämpfer
      Faustkämpfer(de: FST, en: PGL)

      Der Faustkämpfer ist der Nahkämpfer schlechthin. Mit seinen zwei Faustwaffen schlagt ihr jeden Gegner zu Brei. Eure geringe Reichweite macht ihr mit Agilität wieder wett. Wer sich für diese entscheidet, übernimmt in Gruppenkämpfen natürlich die Rolle des „Melee DD“.



      Die Klasse in Kürze:
      • Nahkämpfer
      • Benutzt Schlagringe und ähnliches
      • Nutzt TP für seine Fähigkeiten
      • Hoher Schadensoutput und Schnelligkeit
      • Steckt wenig ein
      • Hat (vergleichsweise) umfangreiche Skillkombos
      • Boni relativ zur Position des Gegners


      Der Faustkämpfer hat ab Level 30 die Möglichkeit sich zum Mönch zu entwickeln.
    • Marodeur
      Marodeur (de:MAR; en: MRD)

      Der Marodeur ist ein Zweihandaxt schwingender Zerstörer. Alles was ihm vor die Axt kommt, wird zu Kleinholz verarbeitet. Die Reichweite ist wieder auf den Nahkampf begrenzt. Wer sich für diese Klasse entscheidet, wird in Gruppenkämpfen die Rolle des Tanks übernehmen. Kann aber auch als DD gespielt werden.



      Die Klasse in Kürze:
      • Nahkämpfer/Tank
      • Nutzt große Zweihandaxt
      • Nutzt TP für seine Fähigkeiten
      • Teilt gut aus und kann relativ viel Schaden einstecken
      • Hat LP regenerierende Fähigkeiten


      Der Marodeur hat ab Level 30 die Möglichkeit sich zum Krieger zu entwickeln.
    • Pikenier
      Pikenier

      (de: PIK, en: LNC) Der Pikenier führt eine zweihändige Stangenwaffe. Mit dieser kann er Gegner gut auf Abstand halten, und Gegner leicht niederstrecken. Die Reichweite ist auch wieder auf den Nahkampf beschränkt. Wer sich für diese Rolle entscheidet, hat in Gruppenkämpfen die Rolle des Melee DD.



      Die Klasse in Kürze:
      • Nahkämpfer
      • Benutzt Stangenwaffen
      • Nutzt TP für seine Fähigkeiten
      • Hoher Schadensoutput und steckt relativ gut Schaden ein
      • Boni relativ zur Position des Gegners


      Der Pikenier hat ab Level 30 die Möglichkeit sich zum Dragoon zu entwickeln.
    • Waldläufer
      Waldläufer(de: WLD, en: ARC)

      Der Waldläufer ist ein Fernkämpfer mit hohem Schadenspotetial. Unter Verwendung von Pfeil und Bogen lässt er mit seiner hohen Präzision, hohen Feuergeschwindigkeit und (wahlweise) Flächenangriffen seinen Gegnern keine Ruhe. Er versteht sich darauf seine Feinde auf Distanz zu halten und ihnen im richtigen Moment einen Gnadenstoß versetzen zu können. In einer Gruppe verhält er sich dabei bedeckt, sodass seine Angriffe auf die Gegner hinterrücks wirken müssen. Außerhalb eines Kampfes kann er die Bewegungsgeschwindigkeit seiner Gefährten und seiner selbst mit dem einen oder anderen Liedchen steigern.



      Die Klasse in Kürze:
      • Fernkämpfer
      • Benutzt Pfeil und Bogen (unendlich Pfeile)
      • Nutzt TP für seine Fähigkeiten
      • Hoher Schadensoutput
      • Kann ohne Unterbrechung angreifen - auch während des Laufens
      • Verhält sich bedeckt (oder versucht es zumindest)


      Der Waldläufer kann ab Level 30 zum Barden werden, um die Moral und das Kampfpotential seiner Gefährten zu steigern.
    • Druide
      Druide(de: DRU, en: CNJ)

      Der Druide ist die Heilerklasse des Spiels. Mit den Möglichkeiten Gruppenmitglieder zu heilen, wiederzubeleben, negative Statusveränderungen zu beseitigen und positive Statusveränderungen hervorzurufen, ist er ein unerlässlicher Teilnehmer einer jeden Gruppe. Aber auch die offensive Seite der Klasse soll nicht zu kurz kommen: Der Druide beherrscht Zauber der Elemente Erde und Wind, womit er seinen Feinden auch im Alleingang trotzen kann.



      Die Klasse in Kürze:
      • Heiler, Supporter und Fernkämpfer
      • Waffe: Stock, Rute, Ast
      • Nutzt MP zum Zaubern
      • Schwache körperliche Konstitution
      • Kann einschläfern


      Der Druide kann ab Level 30 zum Weißmagier werden.
    • Thaumaturg
      Thaumaturg(THM)

      Der Thaumaturg ist der Offensivmagier des Spiels. Seine Forte sind Zauber der Elemente Feuer, Eis und Blitz. Nebenbei ist es dem Thaumaturgen möglich, einfache Negativzustände zu verursachen. So verursacht Blitz beispielsweise einen regelmäßigen Schaden über eine bestimmte Zeit und Eis verlangsamt die Bewegungsgeschwindigkeit des Ziels mit dem Effekt „Gewicht“. Aber auch Zauber wie „Schlaf“ zählen zum Repertoire des Thaumaturgen, womit er eine taktisch wichtige Rolle in Gruppen einnimmt.



      Die Klasse in Kürze:
      • Offensivmagier/Fernkämpfer
      • Waffe: Zepter, Stab
      • Nutzt MP zum Zaubern und hat die Möglichkeit, diese rasant zu regenerieren
      • Kann einschläfern
      • Jongliert im Kampf mit Elementaraffinitäten
      • Schwache körperliche Konstitution


      Der Thaumaturg hat ab Level 30 die Möglichkeit ein Schwarzmagier zu werden.
    • Hermetiker
      Hermetiker(de: HRT, en: ACN)

      Der Hermetiker ruft seinen Familiar herbei, lässt diesen an seiner Statt kämpfen und kann ihn nach Belieben befehligen. Ihm werden magische Fähigkeiten nachgesagt, welche seinen Gegnern über Zeit Schaden zufügen. Seine Familiare lassen sich in die Kategorien "Angreifer", "Verteidiger, "Magier", "Heiler" und "Unterstützer" einordnen.



      Die Klasse in Kürze:
      • Beschwörer,
      • Waffe: Buch
      • Sehr schwache körperliche Konstitution
      • „Pet-Job“
      • Kann "DoT (Damage over Time)"-Effekte verursachen und LP heilen
      • Arbeitet mit Ätherfluss-Aufladungen, die er seiner Spezialisierung entsprechend verbrauchen kann.


      Der Hermetiker hat die Möglichkeit, sich auf die Jobs Beschwörer (Offensiv) und Gelehrter (Heiler) zu spezialisieren.
  • Jobs

    • Paladin

      Paladin (PLD)

      Der Paladin ist die Weiterentwicklung des Gladiators. Er bedient sich des kompletten Movesets des Gladiators, hat aber auch eigene Skills, und verwendet Skills vom Druiden. Für seine Paladin Skills verbraucht er dementsprechend auch Mana.



      Der Job in Kürze:
      • Verfügbar nach einer Quest auf Level 30
      • Druide muss auf Level 15 sein, damit Quest verfügbar wird
      • Weiterentwicklung des Gladiators
      • Tank in Gruppen und Raids
      • Steckt extrem viel Schaden ein
    • Mönch

      Mönch(de: MÖN, en: MNK)

      Der Mönch ist die Weiterentwicklung des Faustkämpfers, welche ab Level 30 verfügbar wird. Der Mönch bedient sich des kompletten Movesets des Faustkämpfers, und verwendet Skills vom Pikenier. Seine Job eigenen Skills sind auf TP angewiesen.



      Der Job in Kürze:
      • Weiterentwicklung des Faustkämpfers
      • Ab Level 30 nach einer Quest verfügbar
      • Pikenier muss auf Level 15 sein, damit Quest verfügbar wird
      • Melee DD in Gruppen und Raids
      • Teilt sehr viel Schaden aus
    • Krieger

      Krieger(de: KRG, en: WAR)


      Der Krieger ist die Weiterentwicklung des Marodeus, welche ab Level 30 verfügbar wird. Der Krieger bedient sich des kompletten Movesets des Marodeus, und verwendet einige Skills vom Gladiator. Seine Job eigenen Skills sind auf TP angewiesen.



      Der Job in Kürze:
      • Weiterentwicklung des Marodeus
      • Ab Level 30 nach einer Quest verfügbar
      • Gladiator muss auf Level 15 sein, damit Quest verfügbar wird
      • Tank in Gruppen und Raids
    • Dragoon

      Dragoon(DRG)

      Der Dragoon ist die Weiterentwicklung des Pikeniers, welche ab Level 30 verfügbar wird. Der Dragoon bedient sich des kompletten Movesets des Pikeniers, und verwendet einige Skills vom Faustkämpfer. Seine eigenen Skills sind fast allesamt Sprung Attacken, welche keine Kosten haben, aber mit einem hohem CD belegt sind. Sein Markenzeichen sind die hohen Sprünge.



      Der Job in Kürze:
      • Weiterentwicklung des Pikeniers
      • Ab Level 30 nach einer Quest verfügbar
      • Faustkämpfer muss auf Level 15 sein, damit Quest verfügbar wird
      • DD in Gruppen und Raids
    • Barde

      Barde(BRD)

      Der Barde ist die Weiterentwicklung des Waldläufers, welche ab Level 30 verfügbar wird. Der Barde bedient sich des kompletten Movesets des Waldläufers, und verwendet einige Skills vom Druiden. Seine eigenen Skills verbrauchen TP, und sind zum Teil unterstützender Eigenschaft. Lieder verbrauchen MP.



      Der Job in Kürze:
      • Weiterentwicklung des Waldläufers
      • Ab Level 30 nach einer Quest verfügbar wird
      • Druide muss auf Level 15 sein, damit Quest verfügbar
      • Range DD in Gruppen und Raids, sowie Support Funktion
    • Weißmagier

      Weißmagier(de: WMA, en: WHM)

      Der Weißmagier ist die Weiterentwicklung des Druiden, welche ab Level 30 verfügbar wird. Er perfektioniert die Kunst des Heilens durch eine Erweiterung seines Fähigkeitenarsenals um Zauber, welche HP regelmäßig steigen lassen oder einfach noch mehr heilen. Auch seine Zaubergeschwindigkeit und sein Heilungspotential sind prozentual gesteigert. Abgerundet wird dies durch die Möglichkeit, Sanctus zu zaubern, womit er hohen Flächenschaden in seiner Umgebung anrichten kann.



      Der Job in Kürze:
      • Verfügbar nach einer Quest auf Level 30
      • Hermetiker muss auf 15 sein, damit Quest verfügbar wird
      • Weiterentwicklung des Druiden
      • Perfektion des Heilers
    • Schwarzmagier

      Schwarzmagier(de: SMA, en: BLM)

      Der Schwarzmagier ist die Weiterentwicklung des Thaumaturgen. Er lernt noch mehr Schaden auszuteilen als zuvor nd ist somit der Offensivmagier schlechthin.



      Der Job in Kürze:
      • Verfügbar nach einer Quest auf Level 30
      • Waldläufer muss auf Level 15 sein, damit Quest verfügbar wird.
      • Weiterentwicklung des Thaumaturgen
      • Auf hohen Schadensoutput ausgelegt
    • Beschwörer

      Beschwörer(de: BSW, en: SMN)

      Der Beschwörer ist die Weiterentwicklung des Hermetikers mit Spezialisierung auf Offensivmagie. Er hat die Fähigkeit Miniaturversionen, sog. Egi, der Primae Ifrit (Angreifer), Garuda (Magier) und Titan (Verteidiger) zu beschwören. Die Karfunkel der Hermetiker-Klasse werden hiermit abgelöst. Seine Offensivmagie beschränkt sich Größtenteils auf DoT-Effekte und seine Ätherfluss-Aufladungen kann er nutzen um weiteren Schaden anzurichten.



      Der Job in Kürze:
      • Verfügbar nach einer Quest auf Level 30
      • Thaumaturg muss auf Level 15 sein, damit Quest verfügbar wird.
      • Weiterentwicklung des Hermetikers
      • Meister der DoTs
      • Beschwört Egis, Miniaturversionen der elementaren Primae
    • Gelehrter

      Gelehrter(de: GLT, en: SCH)

      Der Gelehrte ist die Weiterentwicklung des Hermetikers mit Spezialisierung auf Heilungsmagie. Statt der beiden Karfunkel der Hermetiker-Klasse kann der Gelehrte zwei Feen, "Eos" (Heiler) und "Selene" (Unterstützer), beschwören, die ihm bedingungslos bei der Aufrechterhaltung der LP seiner Gruppe behilflich sind. Auch lernt der Gelehrte einige Fähigkeiten um seine Gruppenmitglieder kurzzeitig vor zusätzlichem Schaden zu bewahren. Seine Ätherfluss-Aufladungen kann er genau dafür oder zum kurzfristigen Heilen verwenden.



      Der Job in Kürze:
      • Verfügbar nach einer Quest auf Level 30
      • Druide muss auf Level 15 sein, damit Quest verfügbar wird.
      • Weiterentwicklung des Hermetikers
      • Alternativer Heiler zum Weißmagier
      • Beschwört Feen zur Unterstützung
  • Kampfsystem

    Das Kampfsystem

    Das Kampfsystem in Final Fantasy XIV: A Realm Reborn ist eigentlich simpel gehalten und mag an verschiedene andere MMORPGs erinnern. Für MMO-Neulinge und interessierte -Veteranen soll aber trotzdem einmal darauf eingegangen werden.

    Die absoluten Basics:

    (* Durch Konfiguration des Spiels kann es vorkommen, dass die folgenden Beschreibungen abweichen)
    Die Gegner laufen frei umher und können jeder Zeit direkt angegriffen werden. Sie sind mit einem Namen gekennzeichnet. Die Farbe des Namens gibt dabei Aufschluss über den aktuellen „Gefechtsstatus“ des Gegners:

    Weiß Neutral. Der Gegner befindet sich nicht in einem Gefecht.
    Rot Der Gegner befindet sich im Gefecht mit dem Spieler, mit dir.
    Violett Der Gegner befindet sich im Gefecht mit einem anderen Spieler. Man kann ihn angreifen, aber die Belohnung für das Besiegen des Feindes geht an den Spieler, der den Kampf mit ihm zuerst initiiert hat. (bzw. dessen Gruppe)
    Einzige Ausnahme: Bei Teilnahme an einem FATE.
    Braun Dieser Gegner greift einen anderen Spieler an, der den Gegner allerdings noch nicht angegriffen hat und deshalb ggf. Hilfe benötigen könnte


    Weiterhin befindet sich vor dem Namen eines jeden Gegners ein kleines Icon. Die Färbung dieses Icons informiert über die Aggressivität des Gegners. Dabei ist eigentlich nur wichtig: Wenn das Icon rot ist, wird der Gegner angreifen, sobald er einen Spieler entdeckt hat. Ist der Spieler-Level deutlich höher als der einer solchen Monsters, wird sich das Monster allerdings zurückhalten. Sobald man als stark genug empfunden wird, weil man z.B. in einer Gruppe unterwegs ist, schließen sich auch die Gegner zu kleinen Gruppen zusammen. Dies hat zur Folge, dass man gerne plötzlich weitaus mehr Gegner an der Backe hat, als man geplant hat. Diese zusätzlichen Gegner werden häufig als „Links“ oder „Adds“ bezeichnet. Welche Gegner mit angreifen, wird einem allerdings durch leichte Linien angedeutet, die erscheinen, sobald ein Gegner angewählt ist. Wenn ein Gegner angegriffen wird, wird dieser von einem Ringcursor markiert und ist Standardziel für auszuführende Aktionen. Sollte es mal vorkommen, dass eine Aktion auf einen anderen Gegner ausgeführt werden muss, so hat man auch dann aber noch die Möglichkeit bei der Bestimmung des Ziels vom Standardziel abzuweichen. Man muss dies nur explizit durchführen. Das Standardziel kann natürlich auch gewechselt werden.


    Das User Interface (UI):

    Um das Kampfsystem richtig zu beherrschen, muss das UI verstanden sein. Das wohl wichtigste Element im UI ist die Anzeige der LP-, MP- und TP-Leisten. Die LP, man will es kaum glauben, gibt an, wie viel Leben man übrig hat. Fallen die HP auf 0, bricht man zusammen und wird Kampfunfähig. In dem Fall hat man genau 2 Möglichkeiten:

    1. Man nutzt die automatisch angebotene Rückführung zum Heimatpunkt und

    2. Man lässt sich wiederbeleben.

    Die MP geben Auskunft darüber, wie viel noch gezaubert werden kann. Auch Nahkampfjobs, wie der Faustkämpfer, haben MP. Dies mag auf Anhieb unlogisch erscheinen. Es ist ihnen aber durchaus möglich, Zauber von bereits gelevelten Klassen auszurüsten. Die TP sind für Skills gedacht. Jeder Skill verbraucht einige TP und die Sprinten-Fähigkeit verbraucht sie gleich alle. TP regenerieren sich aber recht schnell wieder von selbst. Die eigenen Leisten befinden sich mittig am unteren Bildschirmrand. Sobald man einer Gruppe beitritt, erscheinen in der linken oberen Ecke die Namen der Gruppenmitglieder und deren HP- und MP-Leisten. Die Gruppenmitglieder können darüber schnell anvisiert werden. Auf der Tastatur drückt man dazu etwa F4 für den vierten Spieler von oben und auf dem Controller kann man mit den Richtungstasten hoch/runter die Liste durchgehen. Dies ist besonders hilfreich zu wissen, wenn man eine Heilerklasse spielt. Aber auch andere Klassen sollten wenigstens auf die Anzeige achten. Ein Heiler ohne MP wird nicht heilen. Wird gerne vergessen. Die Kommandoleiste befindet sich direkt über den eigenen LP-/MP-/TP-Leisten und unterscheidet sich geringfügig je nach gewählten Peripheriegeräten bzw. entsprechend der „Charaktereinstellung“. Bei der PC-Version zumindest hat man die Möglichkeit zwischen Tastatursteuerung und Controller-Steuerung zu wählen. Die Konsolenversion hingegen ist auf die Controller-Steuerung beschränkt. Entsprechend der gewählten (oder aufgezwungenen) Steuerung besitzt die Kommandoleiste ein anderes Layout.

    Im Tastaturlayout können die Kommandos in 2 horizontale Leisten gelegt werden, welche einfach durchnummeriert sind. Eine der beiden Zeilen hat vor jeder Zahl noch ein C stehen, welches darauf hindeutet, dass Strg (C wegen Ctrl im Englischen) zum Anwählen des Kommandos gehalten werden soll. Die Nummerierung gibt an, mit welcher Taste das jeweilige Kommando genutzt werden kann; Drückt man die 2, wird das Kommando in Slot 2 ausgeführt. Drückt man Strg+2, wird der Skill in Slot C2 ausgeführt. Ist die Direkteingabe für den Chat aktiviert, lässt sich das einfache Zahlenkommando aktivieren, indem zusätzlich Alt gehalten wird.
    Das Controllerlayout (hier auf das Tastenlayout der PS3 bezogen) ist eine Innovation von FFXIV und soll den Konsolenspielern mehr Komfort bei der Bedienung bieten. Das Layout ist ebenfalls in 2 Teile strukturiert, allerdings keine Leisten, sondern in einen linken und einen rechten Teil, mit jeweils 8 Kommandoslots. Um auf den linken Teil zuzugreifen, muss L2 gehalten werden und um auf den rechten Teil zuzugreifen, muss R2 gehalten werden. Jeder Teil bietet dabei die Möglichkeit, die Kommandos auf die Knöpfe :x:, :kreis:, :dreieck:, :quadrat:, sowie die 4 Richtungstasten zu verteilen.

  • Begriffskomendium

  • FAQ


    Willkommen zum FAQ (Frequently asked Questions)! Hier werden euch hoffentlich einige der am häufigsten gestellten Fragen beantwortet :)

    1. Kann ich Rasse und Klasse frei kombinieren?
    Antwort: Ja

    2. Kann ich alle Klassen und Jobs erlernen?
    Antwort: Ja.

    3. Kann ich das Startgebiet meiner Klasse wechseln?
    Antwort: Nein, aber man kann kostengünstig zwischen den Städten umherreisen.

    4. Ab wann kann ich das Luftschiff benutzen?
    Antwort: Ab Level 15 die Storyquest absolvieren. Man erhält dann den Pass zum Luftschiff

    5. Was ist das aktuelle Level Cap?
    Antwort: Level Cap liegt derzeit bei 50.

    6. Für wieviele Leute sind die Instanzen und Raids ausgelegt?
    Antwort: Einfache Instanzen sind für 4 Leute ausgelegt. Spätere Instanzen und Raids sind bislang mit 8 bzw. 24 Mann zu meistern.

    7. Was gibt es für Möglichkeiten PvP zu betreiben?
    Antwort: Zum einen soll es ein "Kolusseum" geben. In dem treten kleine Teams gegeneinander an, z.B. 4 vs. 4. Zum anderen soll es Frontlinien Schlachten geben. Dies sind groß angelegte Schlachtfelder. Open PvP ist nach aktuellem Plan nicht möglich.

    8. Gibt es Ausrüstungssets?
    Antwort: Ja.

    9. Was bringen mir die Sammel- und verarbeitenden Berufe?
    Antwort: Du kannst später allerhand herstellen, was du selbst Nutzen kannst, bzw. mit Handel treibst. Dazu gehören z.B. Tränke, Ausrüstung und Waffen.

    10. Wie wechsle ich meine Klasse bzw. Job?
    Antwort: Du hast die Quest in der jeweiligen Gilde absolviert. Dann reicht einfach das Anlegen der Waffe/des Werkzeugs dieser Klasse bzw. Job.

    11. Werde ich mich total verloren fühlen als Anfänger?
    Antwort: Nein, ganz und gar nicht. Die Storyquests nehmen einen an der Hand und stellen nach und nach die einzelnen Spielmechaniken vor. Die Klassenquests geben einem ebenfalls alle 5 Level in etwa die Richtung vor.
  • Nützliche Links

    Der Lodestone - Die offizielle Anlaufstelle zu Informationen zum Spiel, inklusive Charakterprofile, Foren und Blogs
    XIVDB - Die Datenbank mit vielerlei Informationen rund um's Spiel. Von Items bis über Fähigkeiten ist hier alles zu finden.
  • Disclaimer


    Dieser Guide bzw. Leitfaden wurde von Mondryx und Windflare erstellt. Alles wurde in eigenen Worten verfasst, und ist auch so zu behandeln. Wenn an einer Stelle zitiert wurde, so ist dies kenntlich gemacht. Bei Nutzung dieses Guides auf einer anderen Platform wird um eine Verlinkung zu diesem Forum eindringlich gebeten.

    Verwendete Quellen:

    http://www.ffxivinfo.com/
    http://forum.square-enix.com/ARR-Test/forum.php
    http://eu.finalfantasyxiv.com/

    © Mondryx & Windflare

Spoiler Spoiler

"Angestellte wie menschliche Wesen zu behandeln, das ist Wahnsinn!" Mr. Burns

Dieser Beitrag wurde bereits 11 mal editiert, zuletzt von »Animatiker« (15. Dezember 2013, 09:35)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Animatiker (08.07.2013)

Mondryx

Omega Weapon

  • »Mondryx« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 934

PSN-ID: Mondryx

Level: 51

Erfahrungspunkte: 12 646 965

Nächstes Level: 13 849 320

Danksagungen: 563

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 9. Juli 2013, 14:11

Done: Völker, Klassen & 1/2 der Jobs. Sowie Kampfsystem (Wird noch mit Bildern ausgearbeitet)

To-Do: Andere Hälfte der Jobs. Sammel- und Verarbeitende Berufe. Begriffskompendium. FAQ weiter ausbauen. Materia System.

Spoiler Spoiler

"Angestellte wie menschliche Wesen zu behandeln, das ist Wahnsinn!" Mr. Burns

Mondryx

Omega Weapon

  • »Mondryx« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 934

PSN-ID: Mondryx

Level: 51

Erfahrungspunkte: 12 646 965

Nächstes Level: 13 849 320

Danksagungen: 563

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 9. Juli 2013, 16:13

Done: Völker, Klassen & Jobs. Sowie Kampfsystem (Wird noch mit Bildern ausgearbeitet)

To-Do: Sammel- und Verarbeitende Berufe. Begriffskompendium. FAQ weiter ausbauen. Materia System.

Spoiler Spoiler

"Angestellte wie menschliche Wesen zu behandeln, das ist Wahnsinn!" Mr. Burns